Bilder: Fritz Neuscheler

TSG Reutlingen Inklusiv

Viele Angebote für Menschen mit  und ohne handicap.
Sollten Sie mehr Interesse an unserer Arbeit haben, so finden Sie umfangreiche Informationen bei der TSG Reutlingen inklusiv unter folgenden 

Kontaktdaten:

 TSG Reutlingen Inklusiv
 Sondelfinger Straße 107
 72766 Reutlingen

 Geschäftsführer Albrecht Tappe
Telefon: 07121/3 34260
 Mail: inklusiv@tsg-
reutlingen.de


PFIFF 


Kooperation mit dem VfB Stuttgart
 

Sollten Sie Interesse für sich, Ihre Angehörigen oder Ihre Kinder haben, so nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf:

Kontaktdaten:

VfB Stuttgart 1893 AG
pfiff@vfb-stuttgart.de           




Veröffentlichungen

Im Rahmen meiner jahrzehntelangen Tätigkeit in der TSG Reutlingen Inklusiv und als Verantwortlicher im Inklusionssport habe ich zahlreiche Bücher veröffentlicht. Eine Auswahl dieser Bücher finden Sie auf den nachfolgenden Fotos. Diese Bücher beschäftigen sich unter anderem mit Grundsätzen zum Inklusionssport, zur bewegten Schule, zur Kooperation von Pädagogik und Therapie, Psychomotorik etc. Darüber hinaus sind drei Filme entstanden und über 150 Fachartikel bundesweit in Fachzeitschriften oder Büchern von Kollegen erschienen.

Im Februar ist in der Zeitschrift
"Praxis der Psychomotorik" im verlag modernes lernen Dortmund
mein neuer Fachartikel zum Inklusionssport erschienen:
Inklusionssport: Mach was d'raus! Grenzen-Möglichkeiten-Chancen-Lebensqualität-Teilhabe! Den gesamten Artikel können Sie am Ende der Rubrk: Veröffentlichungen lesen.

 
 

Veröffentlichungen

Kegelspiel

Kegelspiel für behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Rehabilitations Verlag Bonn 1984, 65 Seiten, ISBN 3 – 88239 – 110 – 3

In dem Buch wird an dem Beispiel der Einführung des Kegelspiels aufgezeigt, wie in modifizierter Form diese beliebte Freizeitsportart in Schule und Vereinssport auch in der Halle mit vielen Varianten durchgeführt und erlernt werden kann. Dabei wird auf die Verbindung von schulischem und außerschulischem Sport großer Wert gelegt.
 
 






Mannschaftsspiele in heterogenen Sportgruppen

Verlag modernes Lernen Dortmund 1995
80 Seiten 11,80 Euro
ISBN: 3 – 8080 – 0329 – 4

 
In diesem, in der Praxis entstandenen Buch, werden viele der von uns modifizierten Mannschaftsspiele beschrieben, welche ein gemeinsames Sporttreiben von Sportlern mit leichter und schwerer Behinderung, sowie von Sportlern ohne Behinderung möglich macht. Das 3-Zonen Hockeyspiel hat sich dabei zu dem vielleicht inklusivstem Sportspiel bundesweit entwickelt.
 

Das reißt uns vom Hocker

Lernwelten in Bewegung

Mit Beiträgen von: w. Günthner, A. Heggenberger-Lutz, M. Herkommer, M. Höhne, I. Kübler, R. Lause, A. Schuler, E. Schwarz, M. Sowa, M. Wischmeyer


Verlag modernes lernen Dortmund 2000, 352 Seiten
ISBN 3– 8080 – 0453 – 3

 
So wie der Buchtitel könnte der Ausruf der Schüler lauten, die die in der Praxis erprobten Unterrichts – und Pausenideen kennengelernt haben. Hier haben sich elf erfahrene Praktiker zusammengefunden, geeint in der Idee, dass eine Schule eine bewegte Schule sein muss. Die Ideen sind aus der alltäglichen Arbeit des SBBZs geistige Entwicklung entstanden. Viele Aussagen sind hier doch nicht nur behindertenspezifisch, sondern für alle Schultypen von Interesse und im inklusiven Unterricht sehr gut einsetzbar:
Vorstellung eines Schulbaus unter bewegungspädagogischen Gesichtspunkten; das Klassenzimmer als Ausgangspunkt für bewegtes Lernen; Nutzung aller Räumlichkeiten; Lesen, Rechnen, Schreiben mit allen Sinnen; Religionsunterricht mit allen Sinnen; Kunstunterricht als bewegtes und lebendiges Geschehen; Schwarzlichttheater; Bewegungserziehung im Wasser; Schulsport unter einem erweiterten Sportverständnis; Schulsport und Kooperation mit öffentlichen Anbietern; Kooperation von Pädagogik und Therapie; Integration von schwerstbehinderten Schülern.
 

Veröffentlichungen

So einfach ist das

Schnell einsetzbare Spiele für Motopädagogik –, Integrations – und Behindertensportgruppen


Verlag modernes Lernen Dortmund 4 Auflage 2013, 182 Seiten

ISBN 3 – 8080 – 05.10 – 6
Preis 19,50 EUR

 
Das von Winfried Maulbetsch und mir geschriebene Buch beschreibt auf 182 Seiten ganz einfache Spiel – und Sportideen, für den inklusiven Hallensport, welche schnell und sofort ein – und umsetzbar sind.

Dabei wird die Unterteilung in folgende Kategorien vorgenommen:
 A: Spiele für den Anfang, zum Kennenlernen und Warmmachen
B: Spiele zur Einteilung von Mannschaften
C: Modifizierte Mannschaftsspiele inklusive der spielerischen Hinführung
D: Spiele mit dem ruhigen und schwingenden Tuch
E: Spiele mit Zeitungen
F: Spiele mit Bällen, Kugeln, Murmeln
G: Spiele mit dem Rollbrett
H: Zirkusspiele mit Sandsäckchen, Keulen und der bewegten Langbank
I: Entspannungsspiele, Abschlussspiele, Rausschmeißer, Rausschleicher 

J: Einbeziehung von Menschen mit schweren und schwersten Beeinträchtigungen
K: Materialien

... und die Tore schießt die Lore

Inklusionssport auf den Weg gebracht


Verlag modernes Lernen Dortmund 2015, 239 Seiten 19,95 €
ISBN 978 – 3 – 8080 – 0748 – 3

 
Die Tore schießt Lore: Lore steht als Beispiel für viele Sportler, die durch ein erweitertes Denken im Sport zu einem freudvollen Sporttreiben von Menschen mit und ohne Behinderung finden.
"Inklusionssport auf den Weg gebracht" steht für viele einzelne Facetten, die zum Gelingen des Inklusionssports beitragen. Dieses Buch will ein vielfältiges Spektrum des Inklusionssports aufzeigen.
Aus der alltäglichen Praxis werden zahlreiche und umfassende ganz praktische Tipps und Anregungen gegeben wie Inklusionssport gelingen kann. Diese beziehen sich auf:

  • Grundsätzliche Aspekte zum Abbau von Barrieren
  •  Hilfestellungen zu einem erweiterten Denken
  •  Konkrete Beispiele aus dem alltäg-lichen Sporttreiben
  •  Die Durchführung von Turnieren und Veranstaltungen
  • den Einsatz von kostenfreien und kostengünstigen Materialien
  •  Konkrete praktische Hinweise und Tipps zur Finanzierung von Initiativen
  •  Aus – und Fortbildungsmöglichkeiten in der Lehrer – und Übungsleiteraus-bildung
  •  Den Aufbau von Netzwerken (Vereine, Sportkreise, Landkreise, Gemeinden etc.)
  •  Hilfen für Sportler, Eltern und Angehörige
  •  Inklusiven Schulsport

 

Sport ist mehr

Röhrig Universitätsverlag, 2.Auflage St. Ingbert 1997, 400 Seiten
ISBN 3 – 86110 – 033 – 9

 
Ausgehend von praktischen Beispielen werden die Grundlagen zu einem erweiterten Sportverständnis entwickelt, auf dessen Grundlage ein effektives Sporttreiben von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gelingt. Die drei Säulen sind: 

Das erweiterte Sportverständnis/spaß – und erlebnisorientierter Sportunterricht/die Lehrer – und Übungsleiterhaltung .
Die immer wieder mit Beispielen aus der alltäglichen Praxis belegten Ansätze bilden die erfolgreiche Arbeit in der TSG Reutlingen Inklusiv mit zurzeit 560 Mitgliedern aller Altersstufen.

Veröffentlichungen

Der therapeutisch richtige Umgang

Mit Beiträgen von:

Regina Dollen, Dietlinde von Güldenstubbe, Nora Lück, Nikolaus H. Metzler, Renate Schuster, Martin Sowa

Verlag modernes Lernen Dortmund 1988
ISBN 3 – 8080 – 0204 – 2


In dem Buch werden zahlreiche Schädigungsbilder beschrieben:
Infantile Zerebralparese, Spastik mit Tetra –, Diplegie und Hemiplegie, Athetose, Ataxie, Muskeldystrophie, Muskelatrophie, Spina bifida, Epilepsien.

Darauf aufbauend werden alltägliche Hilfen in Schul– und Alltagsleben aufgezeigt und ein mit Bildern verdeutlichtes adäquates Handling beschrieben. Die Versorgung mit entsprechenden Hilfsmitteln schließt sich jedem einzelnen Kapitel an.

Schule in Bewegung

Zusammenarbeit von Pädagogik und Therapie.
Mit Beiträgen von:

L.Reisinger Hauber, A. Rischmüller, B. Schmitt, A. Schuler, H. Schweins, M. Sowa

Verlag modernes Lernen Dortmund 1996, 210 S.
ISBN 3 – 8080 – 0 380 – 4

 
In 10 Praxisbeiträgen wird aufgezeigt wie an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren eine effektive Kooperation von pädagogischen und therapeutischen Fachkräften zum Wohl der Schüler erfolgen kann. Dabei bringen sich beide Berufsgruppen mit ihrem ganzen Wissen ein und kooperieren äußerst sinnvoll.
 

Sport-Spiel-Spannung-Spaß

Verlag modernes Lernen Dortmund 1997, S. 254
ISBN 3 – 8080 – 0396 – 0

 
Sport soll in erster Linie Spaß machen und zahlreiche Möglichkeiten zum selbstständigen Handeln in der Gruppe bieten. Damit dies gelingt werden die starren Grenzen eines traditionellen Sportverständnisses: "Höher – Schneller – Weiter" nach allen Seiten überschritten.
 
In diesem Praxisbuch finden die Leser sehr viele Beispiele zu folgenden Kategorien

  •  Alltags – und erfahrungsabgeleitete Sportsituationen
  •  Bewegungsgeschichten
  •  Variationen zu bekannten Sport – und Gesellschaftsspielen
  •  Variationen zu bekannten Fernsehsendungen
  •  Integrative Spiel – und Sportfeste 

Filme

Auch an der Herausgabe von Filmen bin ich maßgeblich beteiligt. Im Jahr 1988 kam der VHS – Film: Sport – Spiel – Spannung – Spaß auf den Markt, welcher am Beispiel der TSG Reutlingen Inklusiv den Facettenreichtum des Inklusionssports aufzeigt.

Im Jahr 2014 erfolgte im Auftrag des Landes-Behindertenbeauftragten von Baden-Württemberg: (Gerd Weimer) der Film von Marlene Fichtner: Bison = Baden-Württemberg inkludiert Sportler ohne Norm. Hier haben wir anhand einiger Beispiele aufgezeigt, wie Inklusionsport auf unterschiedlichen Ebenen gelingt.







 

 

Im Jahr 2016 erschien, ebenfalls von Marlene Fichtner hergestellt, der Film: Stark wie Zwei! Hierin stellen wir die positiven Auswirkungen unseres Psychomotorikprogramms für viel zu früh geborene Kinder heraus. Das Projekt: Stark wie Zwei! wurde von uns in Kooperation mit dem Frühchen Verein e. V. Reutlingen ins Leben gerufen, um eine Teilnahme dieses Personenkreises am Kulturgut Sport zu ermöglichen.
 

Bildband

Sport im Leben behinderter Menschen – 
Bilder eines Jahres"


Lebenshilfe verlag Marburg 1998,    80 Seiten

ISBN 3-88617-504-9


 

Prägnante Texte von mir begleiten die schwarz-weiß Fotos von Gerlinde Trinkhaus. Ihre eindrucksvollen Bilder zeigen, welch großen Spaß Sport Menschen mit Behinderung bringt, aber auch wie viel Konzentration er ihnen abverlangt. Sport vermag Barrieren zwischen Menschen mit und ohne Behinderung einzureißen.
Zu diesem Bildband kann gleichzeitig auch eine Fotoausstellung mit den zahlreichen Schwarz-Weiß-Fotos auf der Geschäftsstelle der TSG Reutlingen Inklusiv ausgeliehen werden. 

        Ansprechpartner:
 
        TSG Reutlingen Inklusiv,

        72766 Reutlingen

        Sondelfinger Straße 107

        Telefon: 07121/3 34260
        mail:inklusiv@tsg-reutlingen.de

Mach was d´raus!

Inklusionssport.
Grenzen- Möglichkeiten- Chancen- Lebensqualität-Teilhabe


Mit Ruhe im Sport und Alltag zum Ziel.
Diese CD weist den Weg.
Kopf gewinnt!
Mit Mentaltraining zur persönlichen Bestleistung. Für Freizeit –, Amateur –, Profisportler .
CD ViaNaturale Verlag 2019
Spieldauer 40 Minuten


Mit der vorliegenden CD bringen die ehemalige Weltklassebiathletin Simone Hauswald und der High Performance Coach Abbas Schirmohamaddi ein Mental-Coaching auf den Markt, was es dem Benutzer sehr leicht macht in totaler körperlicher und geistiger Entspannung zu eigener innerer Ruhe und Kraft zu finden.
Die ruhigen Worte geleiten einen, von harmonischer Musik untermalt, Stufe um Stufe in Räume, aus denen man die Kraft des Erfolges für sich tanken kann. Der Blick wird zunehmend klarer auf das eigens gesetzte Ziel.
Drei Punkte haben sich für mich beim Mentaltraining mit dieser CD besonders herauskristallisiert:

1. Erinnerung an meinen ersten Marathon, bei welchem ich bei zunehmenden Kilometermarken genau solche Techniken eingesetzt habe, die mich letztendlich zum Erfolg geführt haben.

2. Die Gewissheit, dass ich bei der nächsten sportlichen Maßnahme und Zielsetzung mit Sicherheit diese CD in mein Training einbauen werde.

3. Die Überzeugung, dass diese CD nicht nur für Freizeit –, Amateur – und Profisportler nützlich sein wird, wie es auf dem Cover steht. Es gibt zahlreiche Situationen, bei denen die Fokussierung auf das Eigentliche und Wesentliche genauso wichtig wird: Bewerbungen, Prüfungen, Verhandlungsgespräche, wichtige persönliche Entscheidungen etc. Gerade hier ist die Ausstrahlung von innerer Ruhe und Sicherheit, welche gespeist wird durch entsprechende Gelassenheit und Kraft, wichtig.
So hilft die CD auf dem Weg zur erfolgreichen Zielverwirklichung.

Chapeau. Mögen viele Menschen davon profitieren.

 
Dr. Martin Sowa

Rezension

 

Dr. Martin Sowa
 
 Eleonore Wittke
 Gut und kurz: so will ich schreiben.
 Anekdoten, Impressionen, Skizzen. Wege zu kreativen Texten.
 ISBN 9 78 375 43737 12
 Books on Demand Norderstedt 2022
 12,00 EUR

 Die Themen liegen auf der Straße.
 Die Themen stehen in der Zeitung.
 Die Themen stecken in jedem Ding.
 
 Das sind ein paar Kernsätze aus Eleonore Wittkes neuem Buch: Gut und kurz. So will ich schreiben. Ja! Im Alltag liegt häufig das Besondere, die Basis dessen, was man als schreibende in faszinierende Worte fassen kann. Eleonore Wittke aus Kusterdingen versteht es in beeindruckender Art in die Leichtigkeit des kreativen Schreibens einzuführen. Gerade beim Clustern zu Anfang, beim drauflos Schreiben ohne nachzudenken, kann man sich wie im Sport warm laufen und entdeckt dabei "eine Fülle von Wort – und Gedankenmaterial, das zum Schreiben verführt."
 Ich selber habe in Schreibseminaren bei Eleonore Wittke erfahren können, was diese Art des Vorgehens bewirkt und wie es mich inspiriert. Immer wieder habe ich diese Form zu Beginn des Schreibprozesses benutzt und bin damit hervorragend zurechtgekommen. Aber auch der Blick auf die Straßen, in die Zeitungen, auf die kleinen Dinge des Alltags ist mir wichtig geworden. Es sind nur einige kleine Dinge, die an dieser Stelle aufgeführt werden können. Eleonores Wittkes Buch ist allerdings mehr als voll von diesen mehr als hilfreichen Tipps und Wegen zum kreativen Schreiben. Es bietet eine solche Vielzahl an sofort leicht verständlich aufgezeigten Wegen. Jeder einzelne Tipp wird mit ganz praktischen Textbeispielen aus ihren Schreibtreffs, Schreibwerkstätten und Seminaren belegt. So etwas ist in dieser Kombination und Klarheit selten zu finden. Eleonore Wittke widmet dabei dem gesamten Kanon von Anagramm über Anekdote, Parabel bis zum Witz in 18 Kapiteln ihre Aufmerksamkeit. Jedes einzelne klar und deutlich. Aber sie belässt es nicht dabei. Immer wieder gibt sie Anregungen und Hilfestellungen, wie die Texte an Tiefe, Schärfe und Emotionen gewinnen können. Die zahlreich eingestreuten Übungsanregungen machen dieses neue Buch der kreativen Schreibkünstlerin darüber hinaus noch wertvoller, weil jeder, der es sich zur Hand nimmt die Ratschläge sofort umsetzen kann. Wer sich für das kreative Schreiben interessiert der wird: Gut und kurz. So will ich schreiben nicht nur lesen, sondern er wird mit ihm arbeiten und sich immer wieder viele Anregungen holen. Gut und kurz zählt für mich selbst zur Basisliteratur des kreativen Schreibens. 
Herzlichen Glückwunsch! Bravo! Danke und Chapeau Eleonore Wittke! 
 
Dr. Martin Sowa 

Winterfrühling von Christa Schmieg 


Christa Schmieg
Winterfrühling
smp SWP Media Publishing – Roman
1. Auflage 2018
ISBN: 978 – 3 – 946686 – 78 – 1
14, 80 €
 
Mit Winterfrühling bringt die in Tübingen wohnende Christa Schmieg ihren Debütroman auf den Markt. Drei Personen bestimmen das Geschehen im Filstal, auf der Münsinger Alb, in Stuttgart, Freiburg und im Markgräfler Land: Johanna, Jan und Fino.
 Johanna, als Leiterin des Städtischen Steueramtes, ist gerade in Pension gegangen und ist bereit, ihr Leben neu zu ordnen.
Jan, 15 Jahre alt, kommt mit der Trennung seiner Eltern nicht zurecht und wird immer mehr orientierungslos und schließlich Fino, der 16jährige, der aufgrund einer äußerst problematischen Kindheit total aus der Spur gekommen, auf die schiefe Bahn geraten ist. Gewalt und Machtdemonstration bestimmen sein Leben. Zufällig geraten die drei in Stuttgart am Charlottenplatz zusammen. Die Situation eskaliert und führt zu einem Gewaltexzess, der aber auch den Beginn eines Umbruchs initiiert.
Christa Schmieg gelingt es auf den 320 Seiten ihres Werkes die einzelnen Charaktere so treffend zu gestalten, dass der vom Fortgang der Geschichte gepackte Leser in den Bann gezogen wird.
 Bedingt durch die feinfühlige und differenzierte Beschreibung und Darstellung der einzelnen Protagonisten ist es leicht, sich sofort in die jeweils agierenden Hauptpersonen hineinzuversetzen und mit zu fühlen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die 65-jährige Johanna oder der 16-jährige Fino gerade im Mittelpunkt stehen.
 Dieser empathische Schreibstil ist einer der Hauptgründe, weshalb man das Buch gar nicht aus der Hand legen will. Als Leser ist man immer ganz nah bei der Person, ohne dass an irgendeiner Stelle ein Bruch stattfindet.
Auch die Beschreibung der Handlungsorte: Stuttgart Charlottenplatz, Degerloch, häusliche Umgebung, betreute Wohngruppe, Justizvollzugsanstalt, Internat etc. etc. wird so trefflich geschildert, dass die Handlung wie in einem Film vor dem geistigen Auge abläuft. Hier bilden Schilderung des Handlungsortes, Darstellung des Gefühllebens der Hauptpersonen und Handlungsstrang eine in sich immer stimmige Einheit. Winterfrühling zeigt fokussiert Lebenswirklichkeiten in unserer heutigen Gesellschaft klar und deutlich auf und bringt sie auf den Punkt. Der Titel, kombiniert aus den Worten: Winter und Frühling, scheint zunächst ungewöhnlich. Je mehr man aber auf den Seiten voranschreitet, desto klarer wird diese Wortschöpfung. Drei Personen, die sich auf unterschiedliche Weise in einer äußersten Kältephase ihres Lebens befinden, begeben sich auf den Weg in eine hoffnungsvollere Zukunft, in der vieles neu aufbricht und wo nun ein zartes Pflänzchen eines Neubeginns zu wachsen anfängt.
Insofern trifft der Titel Winterfrühling sowohl die Charaktere als auch die Handlung vollkommen.
Winterfrühling ist ein Roman, den man nur ganz schwer zu Seite legen kann.
Man kann dem Verlag und hoffentlich sehr sehr vielen Lesern nur wünschen, dass Christa Schmieg es nicht bei ihrem Erstlingswerk belässt, denn diese empathische Schreibweise macht einfach Lust darauf, mehr von dieser Autorin zu lesen.
 
Buchbesprechung: Dr. Martin Sowa 

46PLUSKOCHT VOLL LECKER!

Neufeld – Verlag.de. 1 Auflage 2018

ISBN 978 – 3 – 86256 – 093 – 6

Bestellnummer: 590.093

Preis 19.90 €

 

Kochbücher gibt es viele auf dem Markt. Eines wie 46PLUSKOCHT VOLL LECKER aber gibt es garantiert noch nicht in dieser Form. Der Verein 46PLUS Down – Syndrom Stuttgart e. V. hat das Meisterstück fertig gebracht 19 Spitzenköche mit einer Auswahl von ihren 56 Rezepten innerhalb eines Buches zu präsentieren. Das allein wäre schon bemerkenswert. Aber der Verein 46PLUS setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Jedem der 19 Starköche stellt er SOUS - Chefs zur Seite. Diese SOUS - Chefs rekrutieren sich aus Kindern und Jugendlichen mit Down-Syndrom des Clubs 46PLUS. Gemeinsam mit ihnen bereiteten die prominenten Köche hervorragende Gerichte und gaben ihre Rezepte preis, welche nun im Buch abgedruckt sind. Herausgekommen ist ein Kochbuch, bei welchem aus jedem der 240 Seiten dem Leser und Betrachter die pure Lebensfreude entgegen strahlt.

Zur Herstellung dieses Buches sind die Sous - Chefs mit ihren Familien durch die ganze Republik gereist, um mit den Profiköchen tatkräftig gemeinsam am Herd zu stehen.

Immer mit dabei war die Fotografin Conny Wenk, welche es meisterhaft versteht die kreativen und wundervollen Begegnungen und Arbeitssituationen in Szene zu setzen.

Das Ergebnis ist ein Kochbuch, das weit mehr beinhaltet als Kochrezepte und fantastische Bilder. Es ist ein kulinarischer Inklusionshelfer, wie man ihn auf diesem Feld wohl nicht besser präsentieren kann.

Die offizielle Herausgabe und Vorstellung des Buches im Stuttgarter Rathaus, mit den Starköchen von Vincent Klink über Alfons Schuhbeck, Simon Tress u.a. war Zeugnis dafür wie  vielfältig Inklusion gelingen kann. Die Sous - Chefs und Starköche öffneten die Herzen der Besucher im Nu.

Wenige Tage später wurde das Buch auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert; nicht in der Inklusions – oder Sonderpädagogikabteilung, sondern unter anderen Gourmet – Kochbüchern. Bei Gruß aus der Küche geben die Herausgeber noch eine kleine Empfehlung mit auf den Teller: 

„Wenn sie Menschen mit Down – Syndrom begegnen, dann machen Sie es wie unsere Köche: lassen Sie einfach die Vorurteile weg. Nehmen Sie nur die „Zutaten“, die Sie sonst auch verwenden. Vielleicht noch ergänzt um eine Prise Neugierde, ein paar Extraspritzer Geduld und ein Quäntchen Verständnis. Dann schmeckt es allen garantiert voll lecker.“ Man darf diesem wohl einmaligen Buch eine weite Verbreitung wünschen, welche weit über ein Geschenk an Weihnachten hinausgeht.

 

Besprechung: Dr. Martin Sowa